...oder sollte ich doch lieber DAISY sagen??!!
Die nachfolgenden Zeilen berichten über die kleine Chihuahua Mix Hündin, aus Mexiko, die zu uns in die Familie kam und wortwörtlich ein "Sozialer Krüppel" gegenüber Hunden war.

Im Internet fand ich eine Anzeige das eine kleine Chihuahua Hündin ein neues zu Hause suche. Da ich eine Artgenossin für unseren Rüden suchte schrieb ich die Familie an und einige Tage später konnten wir uns ein eigenes Bild von der kleinen Maus machen.
Sie wurde mir vorab mit folgenden Worten beschrieben: "...anhänglich, aber schüchtern..."
Leider war dies eine totale Fehleinschätzung - Daisy ging sofort auf unseren Rüden los und auch uns Menschen traute sie eher weniger über den Weg.
Ihre kleine Dackel "Freundin" wurde quer durch den Garten gejagt und das sogenannte spielen war einfach ein rüpelhaftes umherspringen, welches durch Daisy angeleitet wurde und mit zwicken seinen Höhepunkt erreichte.
Beim gemeinsamen Spaziergang, mit den 3 Hunden, wurde schnell klar das Daisy einfach glaubte das sie das Sagen hatte - sie umkreiste meinen Rüden ständig und versuchte ihm, ähnlich einem hütenden Border Collie, in die Hinterläufe zu zwicken und ihn zu beherrschen.

Ich gebe zu dass ich große Zweifel hatte, ob das wirklich der richtige Partner für meinen Rüden sein könnte - bis die Besitzer mich fragten, ob ich Daisy einmal an der Leine führen möchte. Vorab lief sie kreuz und quer, achtete wenig auf Ihre Menschen und hörte erst dann, wenn sie mit ihrere Schnuppertour fertig war.
Es dauerte keine 30sek. und Daisy lief neben mir und achtete sorgfältig auf mich, als hätte sie das niemals anders gemacht. Auch mein Rüde lief direkt neben ihr und gehorsam bei Fuss.
Es gab keinen Stress unter den Hunden - mussten sie doch jetzt auf ihren Rudelführere - auf mich - achten.

Schnell wurde klar, warum Daisy so war wie sie war - bisher war sie die Rudelführerin.
Doch kein Hund der Welt kann ein menschliches Rudel leiten!

Ich entschied mich dazu die kleine Maus bei uns aufzunehmen um mich Ihrer anzunehmen. Gesagt getan holte ich Daisy eine Woche später ab und erfuhr leider keine schönen Dinge aus der Vergangenheit.
Daisy wurde mit ca. 7 Wochen ( Oktober 2011 ) von einer dubiosen Tierschutzorganisation übernommen - lebte aber erst seit Dezember 2012 bei Frau R.; zuvor lebte sie bei ihrem Schwiegersohn und ihrer Tochter, unter dem absolut unpassenden Namen "Tyson". Dort wurde ihr leider jeglicher Umgang mit Artgenossen verwehrt und auch das tägliche duschen nach dem gemeinsamen joggen mit Herrchen blieb ihr nicht erspart. Für Menschen absolut nachvollziehbar, für Hunde jedoch mehr als fragwürdig.

Wir kamen zu Hause an und es regnete in strömen, aber als aller erstes, um die beiden Hunde ein zweites Mal einander vorzustellen, ging ich spazieren.
Anschliessend zeigte ich ihr alle Räumlichkeiten, während sie an der Schleppleine brav folgte. Kein knurren und kein grollen war zu hören - sie akzeptierte die Nähe des Artgenossen ohne mit der Wimper zu zucken.

Nach nur wenigen Tagen, man könnte es auch in Stunden fassen, hat auch Daisy die Grundlagen des Miteinander  verstanden. Soziale Gesten, wie belecken der Ohren und Augen waren plötzlich möglich, unter den beiden Hunden und gingen vorrangig von Daisy aus.
Und hatte sie tagszuvor noch einen riesen Aufstand geprobt, beim Anblick des Nachbarhundes, lief sie heute fast stillschweigend vorbei. 
Das soll aber nicht heißen, das sie nun ein anderer Hund geworden ist - es bedarf weiterhin viel viel Arbeit, viel Konsequenz und vorallem viel Ausdauer um aus ihr einen sozialen und selbstsicheren Hund zu machen. Jedoch geben Erfolge, die nach nur so kurzer Zeit zu sehen sind, einem Recht.

Mittlerweile hat Daisy ein fantastisches zu Hause gefunden und baut ihre Energie mit Agillity ab. Sie ist eine Hündin mit viel Stärke und hat uns eindeutig gezeigt dass sie sich am wohlsten fühlt, wenn ihr zu Hause ausschliesslich IHR zu Hause ist - deswegen sind wir froh das sie trotzallem Menschen gefunden hat die wissen wie man mit ihr umgehen muss/kann, damit auch sie sich "Hunde"wohl fühlen kann. Wir freuen uns immer wieder von ihr zu hören/lesen.

>Hunde leben im Jetzt, nicht in der Vergangenheit!<


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!